Themenportal BiowerkstoffeFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung innovativer Wuchshüllen aus Nachwachsenden Rohstoffen und Konzepte zur Vermeidung von Plastikakkumulation im Wald; Teilvorhaben 3: Entwicklung papierbasierter Werkstoffe für Wuchshüllen aus Vulkanfiber - Akronym: TheForestCleanup

Anschrift
Felix Schoeller Holding GmbH & Co. KG
Burg Gretesch
49086 Osnabrück
Projektleitung
M. Eng. Robert Wachter
Tel: +49 8372 910-328
E-Mail schreiben
FKZ
2219NR442
Anfang
01.03.2020
Ende
28.02.2023
Ergebnisverwendung
Entwicklung von Papieren, die den Anforderungen an innovative Wuchshüllen entsprechen (100 % biobasiert, 100 % bioabbaubar unter Waldbedingungen, mindestens gleichwertig zu konventionellen Wuchshüllen bzgl. Funktionalität und Ökobilanz): a) Auswahl von Zellstoffen aus zertifizierter Waldbewirtschaftung, die durch umweltschonende Herstellverfahren gewonnen werden. b) Entwicklung von Papieren unter Verzicht auf für die Papierherstellung nicht notwendige Additive wurde getestet und ist möglich. c) Entwicklung von Papieren unterschiedlicher Faserzusammensetzung und Grammaturen. Die entwickelten Papiere zeichnet sich durch ein ökologischeres Herstellungsverfahren und sehr guten Penetration Eigenschaften aus. d) Optimierung des Pergamentierverfahrens bei Einsatz der neuen Papiere e) Herstellung von Prototypen der Wuchshüllen aus Vulkanfiber g) Konzeptionierung/Entwicklung/Optimierung der beschichteten Vulkanfiber-Wuchshüllen hinsichtlich des Designs und der Fertigung von Wuchshüllen.
Aufgabenbeschreibung
Plastikprodukte sind lebensnotwendig, stehen aber als persistente Partikel in öffentlicher Kritik, da sie sich in der Umwelt meist nicht abbauen. Im Wald verwendete Wuchshüllen und Wuchsgitter (meist aus PE, PP, HDPE, PVC), eingesetzt zum Schutz vor Wildverbiss bzw. zur Wuchsförderung, spielen für den Plastikeintrag in den Wald eine entscheidende Rolle. Solche Wuchshüllen werden jährlich im deutschen Wald im 2-stelligen Millionenbereich ausgebracht. Klimawandel und Waldumbau befördern in Zukunft stark steigende Einsatzzahlen. Dabei stellen nicht eingesammelte Wuchshüllen ein massives Umweltproblem dar. Zur Lösung hat das Verbund- und Transfervorhaben [TheForestCleanup] (Leitung Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Prof. Dr. Sebastian Hein) mit sieben Partnern und Kooperationen vom 01.03.2020 bis 31.12.2023 zwei innovative Produktlinien (A-nawaRo Compound bzw. B-Vulkanfiber/Cellulose) als waldfreundliche plastikfreie Alternativen zu petrochemisch-basierten Plastikhüllen entwickelt, und Grundlagen für eine DIN-Norm "Wuchshülle-Wald" erarbeitet, dazu das Vertriebsunternehmen ARBOTRADE gegründet bzw. externe Distributionspartner identifiziert, kontaktiert und eingebunden sowie Produktionskapazitäten aufgebaut, und zugleich flankierend in der bundesweiten Kampagne Waldputztag (www.waldputztag.de) wegweisende Impulse für den Rückbau alter, konventioneller Plastikwuchshüllen und illegalem Müll gesetzt und schließlich die 3. Internationale Wuchshüllentagung ausgerichtet. Am Vorhaben waren neben der oben genannten Verbundleitung für die Produktlinie A die Unternehmen TECNARO GmbH (Compoundierung), Joma-Polytec GmbH (Extrusion, Partner aus Produktchallenge), das Hohenstein-Institut (Bioabbaubarkeit), sowie für Produktlinie B (Pergamentierung von Cellulose) die Unternehmen Sachsenröder GmbH & Co. KG mit Felix Schoeller Holding GmbH & Co. KG beteiligt.

neue Suche