BiowerkstoffeFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Forschungsförderung

Damit biobasierte Kunststoffe verstärkt als Verpackungsmaterial eingesetzt werden können, müssen noch eine Reihe offener Fragen geklärt werden, wie z. B.:

  • Wie lassen sich biobasierte Kunststoff-Verpackungen möglichst ressourceneffizient herstellen?
  • Wie müssen biobasierte Kunststoffe modifiziert werden, damit sie, gerade für die Lebensmittelverpackung, ausreichende Barriereeigenschaften erfüllen?
  • Wie muss eine biobasierte Kunststoff-Verpackung aufgebaut werden, dass sie nach ihrer Nutzung recycelt werden kann?
  • Wie verhalten sich biobasierte Kunststoffe, wenn sie unsachgemäß in die Umwelt geraten?

Förderprogramms „Nachhaltige Erneuerbare Ressourcen“

Hier setzt die Förderung des BMEL über das Forschungsförderprogramm Nachhaltige Erneuerbare Ressourcen an.

Sowohl über den Förderbereich "Produkte aus nachhaltigen, erneuerbaren Ressourcen", als auch Förderaufrufe werden Forschungsprojekte zum Thema Verpackung finanziell unterstützt. 

In der Projektdatenbank der FNR sind diese Projekte aufgelistet, zu finden unter den Schlagworten Biokunststoff, biobasierter Kunststoff und Verpackung. 

Ausgewählte Projekte

  • BioPrima - Biobasierte Schrumpffolie für Gefrieranwendungen im Lebensmittelbereich Teilvorhaben (TV) 1, TV 2 Es soll eine neuartige, nachhaltige Alternative zu Polyethylen-Schrumpffolien, welche im Lebensmittelbereich (z.B. als Primärverpackung für Tiefkühlkost) zum Einsatz kommen, entwickelt werden. Die Folie soll zu mind. 50 % aus nachwachsenden Rohstoff bestehen, mit der Option den Anteil durch den Zusatz weiterer Biopolymere auf 100 % zu steigern.
  • PackMit – Fortbildungskonzept für den Packmittelinformationstransfer in der Lebensmittelindustrie (TV 1, TV 2) Die wesentlichen Hindernisse für den Einsatz von biobasierten Kunststoffen im Lebensmittelsektor sind die fehlenden Kenntnisse der Packmittelanwender zu Verarbeitungseigenschaften und Funktionalität. Daher sollen im Verbundvorhaben eine qualifizierte Informationsgrundlage für die Umstellung auf biobasierte Kunststoffe und eine zertifizierte Fortbildung für einen Packmittelinformationstransfer erarbeitet werden.
  • BioFolPack -Biogene Folien, Verbundklebstoffe und Verbunde aus Stärke-Estern für Lebensmittelverpackungen (TV 1, TV 2, TV 3, TV 4, TV 5, TV 6, TV 7) Aus neuen thermoplastisch verformbaren Stärkeestern sollen Folien, Verbundklebstoffe und Verbunde entwickelt werden, die für Anwendungen im Bereich der Lebensmittelverpackung geeignet sind.
  • PLA2Scale - Entwicklung von kreislauffähigen PLA-Blend-basierten Lebensmittelverpackungen (TV 1, TV 2) Unter Berücksichtigung einer ökologischen Gestaltung und eines Stoffstrom-erhöhenden Ansatzes sollen biobasierte Kunststoffverpackungen für Lebensmittel entwickelt werden.

 

Broschürentitel des Förderprogramms „Nachhaltige Erneuerbare Ressourcen“,  Quelle: BMEL
Broschürentitel des Förderprogramms „Nachhaltige Erneuerbare Ressourcen“, Quelle: BMEL