Themenportal BiowerkstoffeFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung von hochtemperaturbeständigem stereokomplexen PLA für die additive Fertigung; Teilvorhaben 1: Vorentwicklung der Materialrezepturen mit angepassten Kristallisationsverhalten und Herstellung von Filament-Halbzeugen - Akronym: SC3D-PLA

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT)
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 7
76327 Pfinztal
Projektleitung
Dr.-Ing. Kevin Moser
Tel: +49 721 4640-533
E-Mail schreiben
FKZ
2223NR020A
Anfang
01.06.2024
Ende
31.05.2026
Aufgabenbeschreibung
Additive Fertigungsverfahren erlauben die ressourcenschonende, flexible und kosteneffiziente Herstellung neuartiger Produkte, die mit klassischen Produktionsverfahren nicht oder nur durch großen Aufwand realisierbar sind. In der Endproduktion beschränken sich additive Fertigungsverfahren derzeit jedoch auf Nischenanwendungen. Dies liegt unteranderem am Mangel an breit verfügbaren, kostengünstigen, einfach zu verarbeitenden, hochtemperaturbeständigen Materialien. Das Projektziel von SC3D ist es diese Lücke durch die Entwicklung von Granulaten und Filamenten auf Basis von Polymilchsäuren (PLA) zu schließen. Die an sich schlechte Wärmeformbeständigkeit des biobasierten Polymers soll über eine gezielte Erzeugung einer temperaurbeständigeren stereokomplexen Kristallphase erreicht werden.

neue Suche