Biowerkstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Recycling

 

Biobasierte Kunststoff-Verpackungen finden sich immer häufiger in den Verkaufsregalen und damit auch immer häufiger im Abfall. Das stellt unsere Recyclingsysteme vor neue Herausforderungen. Viele Abfall-Entsorger befürchten, dass biobasierte Kunststoffe die etablierten Verwertungswege stören. Deshalb hat das BMEL unter dem Titel „Nachhaltige Verwertungsstrategien für Produkte und Abfälle aus biobasierten Kunststoffen“ acht Partner aus Forschung und Industrie gefördert, die sich mit dem Aufbau einer Wissensbasis für die Integration von biobasierten Kunststoffen in die deutsche Abfallwirtschaft einschließlich des hierfür erforderlichen Technologietransfers beschäftigt haben. In der FNR-Projektdatenbank sind unter den jeweiligen Förderkennzeichen die Abschlussberichte zu diesen Forschungsarbeiten abgelegt (22019212, 22031312, 22031812, 22010814, 22012414).

Als Ergebnispapier „PLA-Abfälle im Abfallstrom“ haben die Partner die neun wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Für die Dualen Systeme hat die FNR die wichtigsten Informationen rund um biobasierte Kunststoffe vor dem Hintergrund des § 21 des Verpackungs-Gesetzes zusammengefasst: Infopapier-Systeme.

Das Fraunhofer-Institut UMSICHT nimmt in einem Positionspapier Stellung zum Recycling von Biokunststoffen

Ergebnispapier PLA-Abfälle im Abfallstrom
Ergebnispapier PLA-Abfälle im Abfallstrom
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben