Biowerkstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

 

Einführung

Einführung/Definition

Kunststoffe aus fossilen Rohstoffen, wie z.B. Erdöl, begleiten uns im täglichen Leben aufgrund ihrer universellen Eigenschaften in nahezu allen Bereichen:

ABER: was uns heute (noch) selbstverständlich erscheint, wird in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören. Langfristig können wir nur Produkte nutzen, die sich nachhaltig herstellen lassen. Dazu verpflichten uns die nachfolgenden Generationen, der Schutz endlicher Ressourcen und nicht zuletzt das Eindämmen der Klimaveränderungen.

Der Einsatz von Biokunststoffen ist ein Ansatz, mit dem wir dieser Herausforderung begegnen.

DENN:
Biokunststoffe, auch biobasierte Kunststoffe oder Biopolymere genannt, bestehen zu einem wesentlichen Anteil oder ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen rund um Biokunststoffe finden Sie in den Hintergrundinformationen zu Biokunststoffen.

Und aus Biokunststoffen lassen sich (fast) alle Produkte die wir sonst als konventionelle Kunststoff-Produkte kennen, herstellen:

  • praktische Behälter für die Küche
  • Folien für Lebensmittel-Verpackungen
  • Gehäuse von kleinen und großen Elektroartikeln
  • Armaturenbretter für Autos

Ansprechpartnerin:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Dr. Gabriele Peterek
OT Gülzow
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen

Tel.: 03843 6930-119
E-Mail: g.peterek(bei)fnr.de

Biobasierte Kunststoffe sind in vielfältiger Form erhältlich
Biobasierte Kunststoffe sind in vielfältiger Form erhältlich (Quelle: FNR)